Steam Autostart deaktivieren – So funktioniert’s

Die Autostart-Funktion für Steam und andere häufig genutzte Programme ist an sich ja gut gemeint. Wenn jedoch zu viele Programme, oder solche, die man gar nicht immer braucht, bei jedem Hochfahren von Windows starten, belastet das den Rechner, verlangsamt das Hochfahren und man muss mühselig alles wieder von Hand schließen. Einfacher ist es jedoch den Steam-Autostart einfach zu deaktivieren – wie das geht, zeigt unser Tutorial!

Steam-Autostart in Windows 10 deaktivieren

Benötigte Zeit: 1 Minute.

Sämtliche Autostart-Programme lassen sich in den Windows-Einstellungen deaktivieren, so auch Steam. So geht ihr dafür vor:

  1. Task-Manager öffnen

    Öffnet den Task-Manager über die Windows-Suche oder die Tastenkombination Strg + Shift + Esc und klickt auf “Mehr Details”.Task Manager in Windows 10

  2. Autostart-Programme verwalten

    Wechselt zum Tab “Autostart”.

  3. Steam-Autostart deaktivieren

    Macht einen Rechtsklick auf Steam Client Bootstrapper und wählt dann ‘Deaktivieren’.Autostart-Menü im Task Manager

Steam-Autostart unter MacOS deaktivieren

Auch für MacOS existiert eine Steam-Anwendung. Um den Steam-Autostart dort zu deaktivieren, folgt diesen einfachen Schritten:

Öffnet die Systemeinstellungen und dort das Menü “Benutzer & Gruppen”.

Wählt ggf. euer Benutzerkonto aus und klickt rechts auf “Anmeldeobjekte”.

Steam Autostart deaktivieren in MacOS

Klickt Steam nun einmal an und klickt dann unten auf das Minus-Symbol. Das war’s auch schon – nun wird Steam nicht mehr bei der Anmeldung gestartet.

Rechner immer noch langsam?

Sollte euer Rechner trotz deaktiviertem Steam-Autostart immer noch langsam starten, könnt ihr euch hier noch unsere Tipps für einen schnelleren Rechner anschauen, weitere Programme deaktivieren, oder unsere Steam-Experten um Rat fragen – diese stehen euch rund um die Uhr per Telefon zur Verfügung!

Wie hat euch der Artikel gefallen?


Über den Autor Alle Beiträge ansehen

Michael Geiger

Michael ist im Bereich Online-Marketing vor allem für SEO, Social Media und PR zuständig und ist mitverantwortlich dafür, wie das Unternehmen nach außen auftritt. Außerdem tippt er hier fleißig Blog-Einträge rund um Computer & IT. Michael gefällt besonders die Abwechslung und die positive Atmosphäre bei Expertiger.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht