Apple Keynotes im März 2018

Das neue iPad

Am vergangenen Dienstag Abend lud Apple wieder einmal zu den Apple Keynotes ein. Es versprach ein interessantes Event zu werden, denn anders als sonst, fand die Veranstaltung dieses mal in nicht in Kalifornien sondern in einer Schule in Chicago statt. Die Zusammenfassung des Events findet Ihr hier!

Die Zusammenfassung in Bildern:

Die ganze Keynotes könnt Ihr euch hier ansehen!

Das neue iPad

Schon kurz nach dem Tim Cook die Bühne betrat wurde klar: Heute dreht sich alles um die Vorstellung des neuen iPads und dessen Vorteile im Schulgebrauch. Bereits das Motto, unter dem die Keynote stand, ließ auf den Inhalt schließen: “Lets take a field trip” oder zu Deutsch: “Lasst uns einen Schulausflug machen”.

Nach langer Einführung in die Problematik der nicht digitalisierten Schule und die Hilfe von Apple im Schulalltag, wird endlich das neue (und leider auch einzige) Produkt des Abends vorgestellt; Das neue kostengünstigere iPad für Schüler und Studenten!

Apple hat schon länger auf den amerikanischen Schul-Markt abgezielt und lässt mit dem neuen iPad Taten folgen. Im Vordergrund steht dabei auch die Verwendung des Apple Pencils, einem Eingabestift, der speziell für das iPad entwickelt wurde. Damit soll zum Beispiel das Aufschreiben von Notizen, das Markieren von Texten oder das Bearbeiten von Bildern zum Kinderspiel werden.

Spezielle Apps für Schulen

Neben dem iPad stellt Apple eine Reihe an Apps vor, die speziell auf die Verwendung des Apple Pens bzw. dem Einsatz des iPads in Schulen ausgerichtet sind. Mit der Anwendung “Classroom” können Lehrer beispielsweise überprüfen, welche Apps ihre Schüler gerade benutzen. Die App “Schoolwork” gibt Lehrern dagegen die Möglichkeit Aufgaben zu verteilen und deren Bearbeitung zu kontrollieren.

Unter dem Motto “Everyone can create” möchte Apple Schülern die Möglichkeit geben ihre Kreativität in der Fotografie, dem Erstellen von Filmen oder Musik und dem Zeichnen mit Hilfe des iPads auszuleben.

Gute technische Ausstattung

Auch die technischen Voraussetzungen sind für diese Aktivitäten gegeben. Mit dem A10 setzt Apple auf den Prozessor des iPhone 7 und 7+. Die 8 Megapixel Kamera des neuen iPads sorgt für hochauflösende Bilder und Videos. Auf der Vorderseite sorgt eine HD-Kamera für hochwertige Selfies. Die Diagonale des neuen iPads beträgt 9,7  Zoll, also etwa 24,6 cm.

Das neue iPad in Großansicht

                        Mit einer Diagonale von 24,6cm ist das neue iPad etwas kleiner als das iPad Pro

Per Touch-ID lässt sich das Gerät schnell entsperren. Ihre Kreationen können die Schüler dann zum Beispiel in der Cloud speichern, denn Apple schenkt jedem Schüler 200GB Cloud-Speicherplatz zum Kauf dazu. Der Akku hält laut dem US-amerikanischen Konzern 10 Stunden lang.

Die Kosten für den neuen Tablet Computer liegen bei 329€. Kaufen Schulen das iPad sinkt der Preis sogar auf 299$. Es ist zwar ab sofort online im Apple Store bestellbar, doch schon kurze Zeit nachdem das Gerät vorgestellt wurde, war der Apple Store nicht mehr erreichbar.

Leider kommt dort dann nochmal der Preis für den Apple Pen drauf (sofern man ihn denn möchte). Der beträgt aktuell 99$.

Augmented Reality

Argumented Reality

                          Apple sieht die Nutzung von Argumented Reality verstärkt für schulische Zwecke

Greg Joswiak, der bei Apple für das Produkt Marketing zuständig ist, führte die Zuhörer auf der Keynote in eine wichtige Technologie für das “Schul-iPad” ein. Augmented Reality (AR) oder auch “erweiterte Realität” bezeichnet die Erweiterung unserer Sinneseindrücke durch Computer.

In der Regel handelt es sich dabei um Zusatzinformationen, die visuell auf dem Bildschirm eingeblendet werden, um zum Beispiel Hintergründe zu einem historischen Bauwerk zu liefern oder im Falle einer Fußball-Übertragung die Distanz zwischen Freistoß und Tor anzugeben. Das beste Beispiel für AR ist wohl das Spiel “Pokemon Go”.

Speziell für Schulen und Universitäten wurde die App “Froggapedia” entwickelt. Mit ihr kann man virtuell einen Frosch sezieren, unter die Hautschichten schauen oder den Verlauf der Nervenbahnen verfolgen. Auch für die Verwendung solcher Apps ist das neue iPad geschaffen worden.

Fazit

Mit dem neuen iPad bringt Apple ein Produkt auf den Markt, das stark auf den Trend der Digitalisierung in Schulen setzt. Für vergleichsweise wenig Geld erhalten Nutzer einen hochwertigen und leistungsstarken Tablet-PC, der den Unterricht in Schulen spannender, kreativer und leichter gestalten soll.

Auf unnötigen Schnick-Schnack wurde hierbei verzichtet und wer nicht die aller höchsten Ansprüche hat wird mit dem iPad auch privat viel Spaß haben können.


Wie hat dir der Artikel gefallen?

Apple Keynotes im März 2018
5 (100%) 1 vote[s]


Über den Autor Alle Beiträge ansehen

Avatar

Moritz Wolf

Moritz arbeitet bei Expertiger im Online Marketing und SEO-Bereich. Er versorgt euch regelmäßig mit neuen Blog-Artikeln und stellt sicher, dass Expertiger online auch gefunden wird. Besonders gefallen ihm die gute Arbeitsatmosphäre und die steile Lernkurve bei Expertiger.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht